Das Trauma

Verschickungen – 

Das war nach 1945 der Sammelbegriff für das Verbringen von Klein- und Schulkindern, wegen gesundheitlicher Probleme, in Kindererholungsheime und -stätten in den 50/60/70er bis in die 80/90er Jahre. Die Kleinkinder wurden allein, in Sammeltransporten, dorthin „verschickt“.  Die Kinder erinnern diese Verschickungen traumatisch. 

Es gibt einen ersten KONGRESS (Kongressprogramm unter BEITRÄGE) mit dem Ziel diesem Thema öffentliches Gehör zu verschaffen, im November 2019 auf Sylt:

An zwei Orten:

1) Gebäude Alte Post, Stephanstraße 6, in 25980 Sylt/ OT Westerland

2) Gemeindehaus der evangelischen Kirche, Kirchweg 37, 25980 Westerland/Sylt

21. bis 24.11.19 November 2019,  Beginn: Donnerstag um 17 Uhr, Alte Post

(Für Betroffene kostenlos, alle anderen: Spende nach Selbsteinschätzung)

Für den Kongress bekommen wir keinerlei Zuschüsse und sind vollständig auf Spenden angewiesen! So nehmen wir gern hierüber Spenden entgegen: 

https://www.betterplace.me/projekt-verschickungskinder

DANKE !!!