DDR-Kurkinder

Für DDR-Kurkinder gibt es eine spezielle Info-Seite, besucht sie gern, ihr findet sie:  hier

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Anja KorteSabineSabrina Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Anja Korte
Gast
Anja Korte

Meine Mutter war die meiste Zeit alleinerziehend. Ich bin 1972 in Hamburg geboren und ich denke so 1977/78 das erste mal zur Verschickung gekommen, nach Wyk auf Föhr. Viel Erinnerungen habe ich nicht mehr, aber ich bin vom Arzt sozusagen zur Verschickung überwiesen worden, war immer stark untergewichtig. Dort angekommen sollte ich also zunehmen und bekam das Essen dort häufig nicht runter. Ich wurde gezwungen, es solange wieder zu essen, bis der Teller leer war. Letzlich kam ich mit etlichen Kilos weniger wieder nach Hause. Ja und Angst vor den Tanten, irgendwie ja, kannte ich, die abendlichen Rundgänge, wo Hände… Weiterlesen »

Sabine
Gast
Sabine

Ich bin im Westen aufgewachsen und gerade von einer “Kur” (aktuell bevorzugter Sprachgebrauch “Reha”…) in Bad Salzungen in Thüringen zurück. Verschickungskind-Erfahrungen habe ich in Bayern gesammelt (s. unter Schönaukinder), melde mich aber trotzdem kurz an dieser Stelle zu Wort: Es gibt in Bad Salzungen ein großes Kinder- und Jugenderholungsheim (heute “Rehaklinik”) Charlottenhall, mit einer über 120-jährigen durchgängigen Geschichte: https://charlottenhall.com/fileadmin/user_upload/Downloads/chronik_charlottenhall.pdf Die im Netz zu findende Jubiläumschronik gibt Einblick in ein Stück preußischer, NS- und Nachkriegsgeschichte bis heute. Wobei die Heerscharen von traurigen Kindergesichtern auf alten SW-Fotos im örtlichen Museum, außerdem eine gerade laufende Ausstellung zur dortigen Heimerziehung bei mir eher nicht… Weiterlesen »

Sabrina
Gast
Sabrina

Erich -Steinfurth-Sanatorium, Zinnowitz/Usedom Ich wurde 1988 oder 1989 in der ehemaligen DDR , aufgrund von Atemwegsproblemen , zu einer Kinderkur nach Zinnowitz geschickt. Zu diesem Zeitpunkt war ich ca 8 Jahre alt. 6 Wochen musste ich dort verbringen. Es war furchtbar! Ich erinnere mich noch wie meine Mutter mich dort ” abgegeben” hat. Ich litt unter ReiseKrankheit und kam deshalb nicht , wie die anderen Kinder, im Bus an, sondern wurde von meiner Mutter und ihrem Lebensgefährten dort hin gefahren. Sobald die beiden weg waren, wurde der Umgangston rauer und das blieb auch in den nächsten Wochen so… Wir schliefen… Weiterlesen »