Kongress 2020 auf Borkum

Der zweite Kongress der Initiative Verschickungskinder findet Ende November auf BORKUM statt. In der Zeit vom 19.11. bis 22.11.2020. (ganze Kongresstage: 20. und 21.11.).

Wir haben erneut eine Kirchengemeinde gefunden, die bei der Aufarbeitung dieses schweren Kapitels bereit ist, uns zu unterstützen. Auf Borkum gibt es eine ökomenische Gemeinde, sie stellen uns in mehreren Kirchen Versammlungsraum und Kleingruppenräume zur Verfügung. DANKE !!!

Ein dritter Kongress wird im Jahre 2021 stattfinden und welche Landes- oder Heimortgruppe ihn ausrichten wird, werden wir in Borkum festlegen.Bewerbt Euch!

Freiwillige melden sich jetzt schon, auf:  info@verschickungsheime.de. Ein vorläufiges Kongressprogramm wird es ab August 2020 geben.

Gesucht werden folgende Helfer*innen: 

1) 1 Mensch für die Anmeldeliste plus Bestätigungsschreiben.

2) 1-6 Menschen für Catering und Einkauf

3) 1-2 Menschen für Technik und Dokumentation

4) 1-2 Frühaufsteher*innen, die den Empfang übernehmen, Listenabstreichen, Prospektverteilung, Einlass, Bändchen etc.

5) 1-2 Psychologen/Therapeuten, als Gesprächshelfer*innen für Menschen, die akut in Krisen geraten

6) 1-2 Sani-Menschen, mit Krankenpflegekenntnissen für eventuelle körperliche Zusammenbrüche

7) 1-2 Menschen für Vorbereitung (2 Tage früher auf Sylt sein)

Anmeldungen als Helfer- und Teilnehmer*innen und/oder Referenten für den Kongress werden ab 1. März 2020 angenommen, unter: info@verschickungsheime.de

0 0 vote
Article Rating
6 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Martina
Martina
3 Monate zuvor

Liebe Anele, würdest Du uns mitteilen, wo Du heute wohnst? So wäre es einfacher zu vernetzen, wenn Du es möchtest.

Anele
Anele
3 Monate zuvor

1968 war ich Bad Dürrheim. Noch heute leide ich schwer unter den Folgen dieser Misshandlungsanstalt.
Wir müssen jetzt massiv mit juristischem Beistand Sammelklage einreichen: Gegen Bundesversicherungsanstalt für Angestellte und die
Kirchen. Wir sind so viele!! Wenn nicht jetzt wann dann.
Ich möchte gerne Sprecherin in eigener wie auch in allgemeiner Sache sein.
Gerne würde ich mich auch mit den Damaligen die ab Mitte April 1968 (Maikäferplage) dort waren.,austauschen .

Aufgewühlt
Aufgewühlt
4 Monate zuvor

Hallo,
nehmt doch für den Kongress dieses Haus: http://www.haus-sonnhalde.de/ es ist mittlerweile ein Seminarhaus.
Soweit ich mich erinnern kann, war ich in diesem Haus im Schwarzwald dort als Verschickungskind ca. 1968. Das Haus wurde zwar moderniesiert aber im Großen und Ganzen wurde es räumlich belassen, soweit es ging. An den Speisesaal (mit Turnhalle Schiebewänden) kann ich mich noch gut erinnern, nur einer der Räume der schrecklichen Geschehen dort, einschließlich Nikolaus-Auftritt mit Rute und Erniedrigungen.
Viele Grüße

Michael Lehmann
Michael Lehmann
4 Monate zuvor

ich bin seit dem 4.Lebensjahr 8 mal verschickt worden, Die Kinderheime waren in Amrum, Wangerooge, Spiekeroog, Schönwald (Schwarzwald) Wyk auf Föhr, Juist und St. Peter Ording. Ich kann viele Sachen in den Kommentaren bestätigen, wie Strafe stehen auf dem kalten Flur, Schläge bei zu langer Toilettenzeit, Drohungen vom Betreuungspersonal, lächerlich machen und Namensänderungen, häufiges Fieber messen im Po. Je kleiner man war, umso mehr war man den Tanten ausgeliefert. Ich werde noch einen ausführlichen Bericht schreiben. Sicher ist, das solche Erlebnisse Narben in der kindlichen Hirnentwicklung hinterlassen haben und ihr Einfluss unbewusst das ganze Leben zu spüren ist. Gerade im… Weiterlesen »

Adelheid Maass
Adelheid Maass
4 Monate zuvor

Ich wurde1972 für sechs Wochen in das Olga – Burchard Kinderheim nach Agra verschickt… gerne würde ich über diese traumatische Erfahrung berichten. H. Maass

Ursula Kanther
Ursula Kanther
5 Monate zuvor

Das schlimmste was mir als Kind widerfahren ist. Gerne möchte ich darüber berichten .

6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x